• Jetzt neu im ständigen Sortiment
    Hirsch Halbe
    Bild Flasche

Neues Design bei Heubacher Erfrischungen

Heubach (PM) – Nach der erfolgreichen Markteinführung des ALBRA KOLAs vor gut einem Jahr legt die Heubacher Brauerei im Segment der alkoholfreien Erfrischungsgetränke noch einmal nach: Die Gestaltung der Etiketten aller Erfrischungsgetränke wurde von Grund auf neu gemacht - nicht mehr unter der Marke Rosenstein, sondern unter der sehr viel bekannteren Dachmarke Heubacher. "Die Designlinie von ALBRA KOLA wird nun auf das restliche Erfrischungssortiment ausgeweitet", erklären die Geschäftsführer Alexander Caliz und Thomas Mayer. "Für manch einen werden alte Erinnerungen gegenwärtig, wenn die Orangenlimonade zukünftig einfach Gelbr Schbrudl (Gelber Sprudel) heißen wird. Oder die Zitronenlimonade als Siassr Schbrudl (Süßer Sprudel) neu erscheint".

Die neuen Heubacher Erfrischungen

Schwäbisch. Stark. Aus einem Guss.

Klar erkennbar ist das neue Design der Heubacher Limonaden und Saftschorlen. Rein optisch deutlich differenzierbar zu anderen Produkten. Die Kombination zwischen klarem Design mit Retro-Einschlag, schwäbischen Namen bzw. Erklärungen und der regionalen Herkunft wurde bereits bei dem im vorigen Jahr aus der Taufe gehobenen Albra Kola erfolgreich eingeführt. Insofern wagte man in Heubach über die oben bereits genannten Namen hinausgehend beim Cola-Mix eine kleine Besonderheit: "Wir konnten dieses Getränk nicht Schbezi (Spezi) nennen, da hierdurch Markenrechte einer anderen Brauerei verletzt würden, welche den Markennamen Spezi als eingetragene Marke seit den 50er Jahren benützt. Also mussten wir kreativ sein und haben überlegt, was man im Schwäbischen sagt, wenn im Bayerischen vom Spezi die Rede ist", erklären die Geschäftsführer. Gemeinsam mit einer Stuttgarter Werbeagentur legte man sich sehr schnell auf die Bezeichnung "Kumbl" fest, was sicherlich die Konsumenten im ersten Schritt zweimal nachdenken lässt. Durch die Farbgebung des Etiketts wird der Inhalt der Flasche aber unmissverständlich suggeriert.

Geschmack bleibt.

Trotz des Neuanfangs beim Thema Design ist eines ganz wichtig: Die bewährte Rezeptur der Produkte wurde mit der Einführung der neuen Etikettenlinie nicht verändert. Bei dieser Maßnahme dreht es sich ausschließlich um eine rein optische Verjüngung und Regionalisierung. Die neuen Etiketten kommen bereits seit Anfang Mai mit jeder neuen Abfüllung zum Einsatz. "Wir sind uns sicher, mit diesem Schritt den Zeitgeist zu treffen. Weg vom braven Einheitsbrei, hin zu einer neuen Regionalität, zu einer neuen schwäbischen Identität, welche bisweilen auch mit einem humorigen Augenzwinkern aufgefasst werden darf", sind sich die beiden Geschäftsführer einig.

Für die Werbemaßnahmen konnte erneut der Heubacher Exportschlager Michael Gaedt (Kleine Tierschau, "Schrotti" aus Soko Stuttgart) gewonnen werden, welcher in den vergangenen Jahren auch für die Heubacher Biere und das Albra Kola bereits Werbefilme gedreht hatte. Auch er ist begeistert vom neuen Konzept bei den Heubacher Erfrischungen.

s. Werbespot unter www.heubacher-erfrischungen.de

Michael Gaedt bei den Dreharbeiten zum neuen Werbespot

Neues von Heubacher
28.03.2017

Investition in die Zukunft

Heubach (PM) – Wer am Donnerstagvormittag von Heubach nach Bartholomä oder umgekehrt unterwegs war, musste auf Höhe der Heubacher Brauerei bedingt durch eine Baustellenampel eine kleine Zwangspause einlegen. Mit zwei…
15.03.2017

Jetzt NEU: Süffiges Exportbier - malzig im Aroma

Heubach (PM) – Die Verkaufsmannschaft der Heubacher Brauerei ist in diesen Tagen doppelt gefordert. Zum einen ist der Brauereihof wegen einer Baustelle nur sehr mühsam zu erreichen, zum anderen steht…
05.11.2016

3. Heubacher Hexensud-Party in der Hirschbrauerei

HEUBACH (bt) - Es waren wohl hundert fackeltragende Gestalten – Guggen, Maskenträger, Hexen und überhaupt lustiges Volk, das sich für die närrische Jahreszeit warmläuft –, die von der Stellung zur…