• Schon probiert?
    Dunkle Weiße
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Märzen
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Hirsch Halbe
    Bild Flasche
  • Schon probiert?
    Altes Sudhaus hell
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Hefe Weißbier
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Heller Bock
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Uralb Spezial
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Sport Weiße
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Radler
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Hopfen Leicht
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Dunkler Bock
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Natur-Radler Weizen
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Albfels Pilsner
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Kristall Weiße
    Bild Flasche
    Bild Glas
  • Schon probiert?
    Alkoholfrei
    Bild Flasche
    Bild Glas

3. Heubacher Hexensud-Party in der Hirschbrauerei

HEUBACH (bt) - Es waren wohl hundert fackeltragende Gestalten – Guggen, Maskenträger, Hexen und überhaupt lustiges Volk, das sich für die närrische Jahreszeit warmläuft –, die von der Stellung zur Hirschbrauerei zogen, um dort in der ausgeräumten Versandhalle Party zu machen. Und wie das so ist, wenn die Schlosshexen zum Tanz bitten: Da kommen viele, von den Albuch-Hexen bis zu den Mögglinger Göckeln. DJ Ulli machte Musik und Stimmung, es gab Showtanz, und vor allem trat zu später StundeSchlagersänger und Youtube-Star Axel Fischer auf - Heubachs Bürgermeister Brütting bekannte, seit er von dessen Kommen wisse, werde er den Ohrwurm "Traum von Amsterdam" nicht mehr los.

Zuvor stellten Hexen und Brauerei freilich die "Rote Hex" vor, das eigens für die fünfte Jahreszeit gebraute Hexenbier. Ob es stimmt, was so erzählt wird, dass nämlich die Schlosshexen des nächtens den Braukessel umtanzt, uralte Formeln gesprochen, auch das eine oder andere Kräutlein hinzugefügt haben - kurz nach Kräften gehext - , sei dahingestellt. Dass sie heimlich vom Hexensud probiert haben sollen, klingt schon plausibler.

Alexander Caliz und Thomas Mayer nahmen für die Hirschbrauerei den Dank der wilden Gestalten aus der Verwaltungsgemeinschaft und darüber hinaus entgegen. Oberhexe Heidi Deininger dankte vor allem der Feuerwehr, die für Sicherheit sorgte und ohne die der spätabendliche Fackelzug durch Heubachs Straßen nicht möglich gewesen wäre. Gefeiert wurde bis spät in die Nacht.

(Quelle Text und Bilder: Rems-Zeitung).

Anstich Heubacher Hexensud-Party

Halle Hexensud-Party

Neues von Heubacher
04.10.2017

HEUBACHER brauKunstLounge mit vielen Überraschungen

Heubach (PM) – Am Samstag, den 7. Oktober 2017 von 19.00 - 24.00 Uhr wird die Versandhalle der Heubacher Brauerei bereits zum dritten Mal in die brauKunstLounge verwandelt. Diese Veranstaltung…
04.08.2017

Mitarbeiterfest mit Ehrungen auf dem Brauereihof

Heubach (PM) – Am Freitagabend nach Dienstschluss wurde in der Heubacher Brauerei gefeiert. Bei leckeren Spezialitäten vom Grill - von Brauereichef Alexander Caliz höchstpersönlich zubereitet, erfrischenden Limonaden und kühlem Bier…
28.03.2017

Investition in die Zukunft

Heubach (PM) – Wer am Donnerstagvormittag von Heubach nach Bartholomä oder umgekehrt unterwegs war, musste auf Höhe der Heubacher Brauerei bedingt durch eine Baustellenampel eine kleine Zwangspause einlegen. Mit zwei…